6. Genius Loci Weimar Festival

Festival für Videomapping und Fassadenprojektionen


11. bis 13. August 2017, 21.30 – 0.15 Uhr | Innenstadt von Weimar
Spielorte: Stadtkirche St. Peter und Paul, Cranachhaus, Notenbank

 

Seit 2012 erweckt das Genius Loci Festival Weimar einmal im Jahr Weimarer Bauwerke mit Licht zum Leben. Die ortsspezifischen Fassadenprojektionen werden im Rahmen eines international ausgeschriebenen Wettbewerbes entwickelt, dessen Ziel es ist mittels Videomapping den Geist des jeweiligen Ortes sichtbar zu machen. Die Gewinnerbeiträge werden während des Festivalwochenendes vom 11. bis 13. August 2017 in Weimar uraufgeführt.

500 Jahre Reformation und 150 Jahres "Das Kapital" von Karl Marx sind für das Festivalzentrum um Hendrik Wendler Anlass, dieses Jahr die Stadtkirche St. Peter und Paul, das Cranachhaus am Markt und die Weimarer Notenbank in den Fokus zu nehmen.

Zum internationalen Medienkunst-Festival erwarten die Veranstalter 80.000 Besucher aus ganz Deutschland.

Die letzte Show startet um Mitternacht.

www.genius-loci-weimar.org