Radiophonic Spaces

Ein akustischer Parcours durch die Radiokunst

26. Juli bis 19. September 2019
Bauhaus-Universität Weimar, Universitätsbibliothek

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 - 21 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr


»Radiophonic Spaces« führt die Gäste durch einen Raum mit über 200 Stücken internationaler Radiokunst der letzten 100 Jahre. Dank neuester Technologie lösen sie die Installationen durch ihre Bewegungen im Raum selbst aus und erleben so einen individuellen, immersiven Hör-Parcours.

Projekt der Professur Experimentelles Radio, Bauhaus-Universität Weimar, in Zusammenarbeit mit: Museum Tinguely, Haus der Kulturen der Welt. Gefördert durch: Kulturstiftung des Bundes, Schweizerischer Nationalfonds (SNF), Thüringer Staatskanzlei, Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Fonds Bauhau100 der Bauhaus-Universität Weimar, Film- und Medienstiftung NRW, Goethe-Institut sowie Hanna und Dieter Paulmann. Hervorgegangen aus dem Forschungsprojekt »Radiophonic Cultures«.

Eintritt frei