Grünes Labor

Interaktiver Aktionsraum

Temporärer Pavillon als Vermittlungsplattform, Ort für Workshops, Diskussionen und diskursive Veranstaltungen.
[#if schema_image??]
    [#if schema_image?is_hash]
        [#if schema_image.alt??]
            ${schema_image.alt}
        [/#if]
    [/#if]
[/#if]

Im Informations- und Veranstaltungszentrum an der Ruine des Tempelherrenhauses werden neue Interaktionsformen erprobt: Das Labor soll gleichermaßen für die Geschichte des Parks an der Ilm und für seine heutige Nutzung sensibilisieren. Es finden Abendveranstaltungen, offene Bühnen-Formate, Hauskonzerte und Workshops statt. Im Juli und August laden Formate zu Yoga und Qi-Gong ein.

Angebote

Das "Grüne Labor" ist interaktiv: Natur kann dort geschmeckt, gebaut, gesammelt und erprobt werden.

Jeden Freitag und Sonntag setzen sich Lastenfahrräder mit eigens entwickelten Aufbauten in Bewegung und laden so zu Pop-Up-Veranstaltungen rund um das Thema Natur ein. Sie sensibilisieren damit für die Kreisläufe des Entstehens und Veränderns im 21. Jahrhundert.

Fotos: Klassik Stiftung Weimar, Christopher Schmid, weimar GmbH

Bad-Ausstattung

Unter Tage

Anwendungen und Heilanzeigen

Mobilitätsangebote

Sauna-Ausstattung

Ensemble

Parken