Kunstfest Weimar

21. August bis 8. September 2023

Das KUNSTFEST WEIMAR, 1990 als eine der ersten deutsch-deutschen Kulturinitiativen gegründet, ist Thüringens größtes und bekanntestes Festival für zeitgenössische Künste.

Seit 2014 wird das KUNSTFEST WEIMAR vom Deutschen Nationaltheater Weimar ausgerichtet. Von 2014 bis 2018, unter der künstlerischen Leitung von Christian Holtzhauer, hat sich das Festival gegenüber allen Kunstformen geöffnet. Internationale und überregionale Tanz- und Theatergastspiele stehen ebenso auf dem Programm wie verschiedene Konzertformate, spartenübergreifende Projekte, Literatur, Film, bildende Kunst und Kunst im öffentlichen Raum. Viele Projekte entstehen im Auftrag bzw. unter Beteiligung des KUNSTFESTS und erleben hier ihre Ur- oder deutsche Erstaufführung. Die Stadt Weimar ist Bühne, Thema und Hauptakteur des KUNSTFESTS. Weimar – das sind mehr als 500 Jahre deutscher Geschichte auf engstem Raum. Wie zeitgenössische Künstler*innen produktiv mit dieser Geschichte umgehen können, ist eine zentrale Frage der Programmplanung.

Seit 2018/19 ist Rolf C. Hemke der neue künstlerische Leiter. Das KUNSTFEST WEIMAR ist heute, ein vielseitiges und lebendiges Festival, das mit seinem breitgefächerten Programm die Bewohner*innen Weimars gleichermaßen anzusprechen vermag wie die zahlreichen Gäste der Stadt. 

Auch in diesem Jahr präsentiert das KUNSTFEST WEIMAR erneut ein umfangreiches Programm mit Veranstaltungen und Produktionen aus den Bereichen Schauspiel, Tanz, Konzert, Musiktheater, Bildende Kunst, Performance und Partizipation, Diskurs, Literatur und Film. Abgerundet wird die diesjährige Ausgabe durch verschiedene theaterpädagogische Angebote sowie ein Rahmenprogramm.
 

Zukünftige Termine